Buch- Westernreiten mit Roger Kupfer

14,95 

Westernreiten mit Roger Kupfer
Roger Kupfer / Carola Steen
Art.Nr.: RKU-001-Buch

 

Nicht vorrätig

Artikelnummer: RKU-001-Buch Kategorie:

Beschreibung

Westernreiten mit Roger Kupfer
Roger Kupfer / Carola Steen

Art.Nr.: RKU-001-Buch
Einband gebunden
Seitenzahl: 160
Abbildungen: 2 sw Bilder & 195 Farbbilder & 7 Zeichnungen

Format 23 x26,5 cm

 

Westernreiten, Cowboys und Rodeos – diese Begriffe stehen für eine ganz bestimmte Lebensart, der sich viele Reiter in ihrer Freizeit verschreiben. Mit Roger Kupfer veröffentlicht hier ein »Urgestein« der Westernreitszene sein erstes Buch zum Thema. Einsteiger wie auch Profis erfahren darin wirklich alles, was man wissen muss: Vom geschichtlichen Hintergrund und der Faszination des Westernreitens über die Ausbildung von Pferd und Reiter bis hin zur Arbeit des Cowboys oder Cowgirls im Cowboy-College.

Inhalt des Buches:

Vorwort

Im Galopp durch die Geschichte
– Die Steppenreiter kommen…
– Von Asien nach Europa
– Von Europa über den großen Teich

Alles Western – oder was?
– Das Quarter Horse oder: Wie viel Westernpferd brauche ich?
– Vom Rodeo zum Westernreiten
– Von der Gebrauchsreiterei zum Sport

Die Ausbildung eines jungen Pferdes
– Die Stufen der Ausbildung
– Die ersten Jahre
PUNKT 1: Gewöhnungsphase an das tägliche Arbeiten
– Links- und Rechtshänder
– Die weitere Ausbildung
PUNKT 2: Arbeiten an der Hand; Gewöhnung an einen Gurt
PUNKT 3: Anlongieren; Gewöhnung an die Kommandos; Satteln
PUNKT 4: Fahren vom Boden aus
– Reiten mit Handpferd
PUNKT 5: Gewöhnung an das Reiten im Gelände
– Sattel, Trense und Co.
– Anreiten
PUNKT 6: Anreiten (Longe, Handpferd mit Reiter)

Freies Reiten
PUNKT 7: Freies Reiten; Lenken durch das gezielte Reiten der Bahnfiguren; Konditionierung des Pferdes
– Das Kommunikationsmittel Nr. 1
PUNKT 8: Halbe und ganze Paraden; Übergänge in den Grundgangarten

Die einhändige Zügelführung ist das Ziel
– Was ist Gymastifizierung?
– Ein Pferd vorbereiten auf die Gymnastifizierung
PUNKT 9: Einstieg in die Gymnastifizierung (Schritt und Trab); Schenkelweichen; Schultervor
– Sinn und Zweck von Schulterherein
PUNKT 10: Schulterherein auf dem direkten und indirekten Zirkel; Kruppeherein
– Weitere Lektionen zur Gymnastifizierung
– Die „gute“ und die „schlechte“ Seite
– Der Weg zum Allround-Pferd

Eine Idee setzt sich durch – das Cowboy-College
– Mythos Cowboy
– Ropen, Ropen und nochmals Ropen
– Impressionen
– Unsere Pferde lernen „Roping“
– Rope oder Reata, Vaqueros oder Buckaroos

Noch ein paar Dinge zum Schluss…
– Verantwortung und Ethik
– Glossar
– Quellen
– Informationen zum Cowboy College

Roger Kupfer

Roger Kupfer hat in der Westernreitszene in Deutschland einen guten Namen. Seit fast drei Jahrzehnten trainiert er Pferde auf höchstem Niveau. Genauso lange unterrichtet er Anfänger und Fortgeschrittene, Umsteiger in die Westernreitweise oder solche, für die Begriffe wie »western«, »englisch« oder »iberisch« eine untergeordnete Rolle spielen.
Das vorliegende Buch ist aber keine »Western-Reitlehre« im klassischen Sinn. Zwar geht es durchaus auf das Thema Ausbildung von Pferd und Reiter ein, es enthält aber auch einen kritischen Abriss der Entwicklung des Westernreitens in Deutschland: Der Autor beschreibt, wie aus ehemaligen »Freizeit-Cowboys« und ihren Pferden hoch spezialisierte Sportler wurden, er zeigt aber auch auf, welche negativen Seiten diese Spezialisierung für die Pferde mit sich brachte und bringt.
Dem stellt Roger Kupfer eine Ausbildung gegenüber, in der das Pferd sich langsam entwickeln darf, wodurch es wesentlich abgeklärter wird, als es die hoch sensiblen »Sportpferde« heute vielfach sind. Am Ende seiner Ausbildung sieht Roger Kupfer das vielseitig einsetzbare Pferd – einen »Allrounder«. Feinheit und Präzision sind wesentliche Schlüsselbegriffe seiner Arbeit. Anschaulich vermittelt er in diesem Buch seine Philosophie und seine Methoden all jenen, für die – wie für Roger Kupfer – das Pferd und sein Wohlergehen im Mittelpunkt stehen.

Zusätzliche Informationen

Gewicht 0.880 kg