DVD- Lässige Eleganz, Teil 1-2, Balance-Feeling-Timing, Teil 1-2-3-4

198,00 

Lässige Eleganz, Teil 1-2
Balance-Feeling-Timing, Teil 1-2-3-4

Jean-Claude Dysli

Art.Nr.:
JCD-BFT-103-DVD-Set

Artikelnummer: JCD-BFT-103-DVD-Set-3 Kategorie:

Lässige Eleganz, Teil 1-2
Balance-Feeling-Timing, Teil 1-2-3-4

Jean-Claude Dysli

Art.Nr.: JCD-BFT-103-DVD-Set
6 DVD´s, ca 308 Minuten
Sprache: Deutsch

 

LE-1: In sechs Lektionen wird gezeigt, um was es im einzelnen geht:
1. Um den Reiter - was er mitbringen muss, wenn er/sie Western-Reiten will.
2. Das Pferd - an verschiedenen Pferdtypen werden die anatomische Voraussetzungen erläutert.
3. Die Pferdehaltung - Diskussion über Boxen und Ausläufe, das Absetzen der Fohlen von der Mutterstute und später von der Herde.
4. Das Jungpferd - Halftern, Führen, Anbinden, Hufe geben.
5. Die Bodenarbeit, Kennenlernen, Körpersprache.
6. Das Anreiten mit den sieben Grundübungen

LE-2: In sieben Lektionen komlettiert Jean-Claude Dysli die Ausbildung:
1. Die 7 Grundübungen
2. Reittips für Schüler
3. Die Trense
4. Kleiner Exkurs über die Hackermore
5. Spezialübungen
6. Spezielle Gebisse
7. Grundaufgaben des Reining

BFT-1: Das Fundament der Ruhe im Pferd
Der rote Faden von Jean-Claude Dysli, dem Nestor des Westernreitens in Europa. Seine Philosophie und Methode wird hier klar und verständlich. Ausgehend von der Frage, wie man der Erregung der Pferde begegnen kann und den Fluchtreflex unterläuft, entwickelte JCD seine Methode für Reiter, die sich selbst schulen und eine gepflegte Westernreitweise umsetzen wollen. Dem Reiter wird vermittelt, wie er es seinem Pferd leicht macht, das richtige zu tun. Jean-Claude Dysli erklärt
1. Flexibilität des Halses
2. Indirekte und Direkte Biegung
3. Vertikalkontrolle bis zur Versammlung
4. Die Balance bis zum Anhalten

BFT-2: Die Kommunikation mit dem Pferd
Dieser Teil widmet sich der Kommunikation im Sinne einer Partnerschaft zwischen Reiter und Pferd. Jean-Claude Dysli baut die Hilfen so auf, dass sie für das Pferd verständlich sind.
1. Der Angalopp
2. Der Galopp
3. Schulterkontrolle
4. Prinzip der Wendungen und Schulterverschiebungen
5. Aufgabe zur Durchlässigkeit (Combination Reins)
6. Der Aufbau zu den Drehungen und das Ausrichten

BFT-3: Die Harmonie zwischen Reiter und Pferd
In den beiden Filmen BFT-1 und BFT-2 demonstriert und erklärt Jean-Claude Dysli den technischen Teil seiner Trainingsmethode.
Doch alle diese Übungen können nicht zu einer harmonischen Reitweise führen, wenn die Basis nicht stimmt, also eine Partnerschaft, eine korrekte Beziehung zwischen Mensch und Pferd.
1. Unsere Zielvorstellung
2. Kommunikation
3. Druck und Nachgeben
4. Balance und Feeling
5. Feeling und Timing

BFT-4: Westernreiten-Freizeitreiten-Harmonie
Bedenkt man den Ursprung der Western-Reiterei kommt man an den Cowboys, Vaqueros und Buckaroos nicht vorbei. Das waren die Männer, die in der alten Zeit und auch heute noch, wirklich mit Pferden gelebt haben, draußen in der freien Natur. Daraus entwickelte sich das heutige Westernreiten. Jean-Claude Dysli ist wohl einer von wenigen Europäer, der diese Zeit in Amerika über viele Jahre gelebt hat. Seine Erfahrung aus jener Zeit bringt er in diesem Film herüber.
• Vertikalkontrolle • Schulterkontrolle
• Lose Zügel • Der Angalopp
• Zirkel Galoppieren • Schritt
• Vorteile des Trainings im Gelände

Zusätzliche Information

Gewicht 0.750 kg