DVD- Die Hackamore – Teil 7, Das Straight Up Bridle Horse

39,00 

DIE HACKAMORE – Teil-7, Das Straight Up Bridle Horse
Kay Wienrich

Art.Nr.: KW-DVD-107

Artikelnummer: KW-DVD-107 Kategorien: , ,

Beschreibung

DIE HACKAMORE – Teil-7, Das Straight Up Bridle Horse
Kay Wienrich

Art.Nr.: KW-DVD-107
ca.110 Minuten

Sprache: Deutsch

Ein gutes Hackamorepferd zu reiten ist eine Sache, ein Bridle Horse daraus zu machen, vielleicht sogar ein Spade Bit Pferd, eine Andere. Es ist sozusagen die „Doktorarbeit“ .
Die Hackamore war ursprünglich die Zäumung, in der Pferde alles lernten, was sie als „stock horses“ können mussten. In ihr wurde das Fundament gelegt um das Pferd dann an ein spanish bit zu gewöhnen, sodaß es „trigger reined“ der ganze Stolz seines Reiters wurde. In der Vielseitigkeit und Leichtigkeit dieser Pferde spiegelt sich das ganze Wissen, Gefühl und Talent des Ausbilders wieder. Nicht nur deswegen haben diese Pferde, auch heute noch, einen ganz besonderen Stellenwert in der Westernreiterei.

Das fertige Bridle Horse
Wenn Sie und Ihr Pferd jetzt soweit sind, dass Sie das two rein bosal gegen ein underbridle bosal austauschen und ein bridle bit aus der Sattelkammer nehmen, dann ist es an der Zeit Ihnen zu gratulieren. Sie haben Ihr Pferd über mindestens drei Jahre zu dem gemacht, was der Stolz eines jeden Reiters sein muß : zum fertigen Bridle Horse. Nur wer dies einmal gemacht hat, kann abschätzen, was alles dazu gehört, ein solches Pferd zu trainieren. Es gibt andere und auch einfachere Wege ebenso gute Ergebnisse mit seinem Pferd zu erreichen, aber Sie haben sich an Prinzipien gehalten, denen ein traditionelles System zugrunde liegt. Ich weiß, dass Sie dabei genausoviel Spaß gehabt haben wie ich, denn sonst hätten Sie nicht durchgehalten. Denn Höhen und Tiefen zu „durchreiten“ ist hierbei ganz normal. Ich hoffe Sie haben ab und zu das Flair des alten Kaliforniens und der Bridle Men verspürt, auf deren Spuren wir gewandelt sind.

So bleibt mir abschließend nur zu sagen : „My hat is off to you“ .
Es war eine Ehre Ihnen hierbei helfen zu können !
Kay Wienrich

Inhalt:
Training mit Tradition – DAS STRAIGHT UP BRIDLE HORSE

1. DAS SPADE BIT
2. ALTERNATIVEN ZUM SPADE BIT
3. UNDERBRIDLE BOSAL
4. GREEN BRIDLE HORSE
5. ZÜGELHANDHABUNG, REIN SLIPPING, REIN CROSSING
6. DAS FERTIGE BRIDLE HORSE
7. TRAINING – 3 JAHRE IN 20 MINUTEN

Kay Wienrich
Kay Wienrich reitet seit seinem neunten Lebensjahr und begann bereits mit sechzehn Jahren, Pferde zuzureiten. Es war von Anfang an das Westernreiten, dem sein ganzes Interesse galt. Nach Abitur und USA-Aufenthalt auf einer Ranch in New Mexico, wo er die Arbeit mit Rindern erlernte, baute er im Jahr 1978 mit seinem damaligen Partner die Flachsberg Ranch in Schwanewede und Oklahoma, USA, auf. Seit dieser Zeit ist sein Name mit Pferden verbunden, die die Reining-, Cow Horse- und Cuttingszene beherrschten, wie Dixie Dee Bert, Refund Junior, Bonito Vaquero, Merada Chex, Docs Vaquero Chex und Machos Alibi, um nur einige zu nennen. Besonders aber seine Pferde Doc Chex und The Hollywood Man sind es, die Westernreitgeschichte in Europa geschrieben haben und auch heute noch durch ihre erfolgreiche Nachzucht in Europa bekannt sind. Er hat unzählige nationale und internationale Titel gewonnen, war 1989 Finalist auf der AQHA World Show in Oklahoma City im Working Cow Horse mit seinem Hengst Doc Chex und hat so als erster europäischer Teilnehmer an dieser Veranstaltung dazu beigetragen, diese überhaupt erst zu einer World Show zu machen.

Er gewann fünfmal in Folge die NRHA Breeders Futurity und war 2002 Mitglied im Team der Deutschen Nationalmannschaft bei den ersten Weltreiterspielen in Jerez, Spanien, bei denen Reining erstmals als gleichwertige Disziplin neben den etablierten Reitsportdisziplinen vertreten war.

Ein weiterer Höhepunkt seiner Karriere war 2005 die Ernennung zum Bundestrainer der Deutschen Reining Nationalmannschaft durch die FN. In dieser Funktion führte er 2006 die Nationalmannschaft zu einem vierten Platz auf den Weltreiterspielen in Aachen, 2007 zur Goldmedaille bei den FEI Europameisterschaften in Mooslargue, Frankreich, 2008 zur Bronzemedaille bei den Weltmeisterschaften und 2009 zum Sieg bei den Europameisterschaften in Deutschland.

Viele Pferde, die heute in Zucht und Turniersport erfolgreich sind, sind durch seine Hände gegangen. Reiter im Amateur- und Profibereich wurden durch ihn maßgeblich beeinflusst und in ihrer beruflichen Entwicklung gefördert; insbesondere ist hier
Nico Hörmann zu nennen, der fünf Jahre mit Herrn Wienrich auf der Flachsberg Ranch zusammengearbeitet hat, bevor er diese 2000 übernahm, um sich dann innerhalb kurzer Zeit auf nationaler und internationaler Ebene einen Namen in der Reiningszene zu verdienen.

Zusätzliche Information

Gewicht 0.120 kg

VIDEO-VORSCHAU